Modellsportverein "AeroNautic" Bad Salzungen   -   Schülerarbeitsgemeinschaft Modellbau


Wir bilden die Modellbauer der Zukunft!

 

...jeden Donnerstag ab 16.30 Uhr in der Regelschule "Werratal" in Bad Salzungen (nur nicht während der Ferien)!

...unterstützt durch die Förderinitiative "Modellbau bildet...!"  www.modellbau-bildet.jimdo.com 




In unserer AG Modellbau haben Schüler die Möglichkeit Schiffs- oder Flugmodelle zu bauen. Dabei verfolgen wir ein besonderes Konzept - Modellbau von Grund auf, aus Rohmaterialien. Die ersten Schritte im Modellbau gehen unsere Schüler beim Bau kleiner Wurfgleiter, welche sie nach einer Modellbauzeichnung aus Balsaholz relativ schnell erstellen und zum Fliegen bringen können. Danach wird gemeinsam beraten, mit welchem Projekt der Schüler fortfahren kann. Dies ist natürlich abhängig vom Alter des Schülers und den bereits vorhandenen handwerklichen Fähigkeiten. Wenn dann das erste anspruchsvollere Projekt erfolgreich zum Abschluss gebracht wurde, bieten sich verschiedene Nachfolgeprojekte an. Nun stehen verschiedene Pläne von Schiffs- oder Flugmodellen als Vorlage zur Auswahl bereit. 

 

Mit unserem Weg - dem Modellbau vom ersten Spant oder der ersten Rippe bis zum fertigen Modell - möchten wir den Schülern handwerkliche Grundfertigkeiten vermitteln, welche nicht zuletzt im späteren Berufsleben von Nutzen sein werden.

Mit der handwerklichen Grundbildung von Kindern leistet unsere AG Modellbau unter anderem auch einen wichtigen Beitrag im Bereich der beruflichen Orientierung. Modellbau nach Plan schult das Vortstellungsvermögen, was nicht nur bei der Erlangung handwerklicher Berufe vorteilhaft sein kann!

 

Jedem Schüler der in unserer AG Modellbau weitgehend selbstständig ein größeres Modellbauprojekt unter Verwendung von Rohmaterialien abschließt, wird diese besondere Leistung mit einem Modellbaudiplom bescheinigt. Bei einer späteren Bewerbung um einen Ausbildungsplatz in Handwerk und Industie kann dieses Diplom ein entscheidendes Detail sein, um sich von anderen Bewerbern abzuheben und sich somit womöglich bei der Bewerbung um einen begehrten Ausbildungsplatz durchzusetzen.    

 

Die Initiative "Modellbau bildet...!" hat sich zum Ziel gesetzt, genau dieses Projekt zu vervielfältigen!

Dazu braucht es noch viel Unterstützung - vor allem ideelle.





Infos für Eltern interessierter Schüler



Unsere AG in Zahlen - eine besonderer Erfolgsgeschichte

Seit dem Start unserer Schülerarbeitsgemeinschaft mit dem Schuljahr 2011/12 besuchten bisher 27 Schüler unsere AG. Innerhalb dieser 8 Jahre haben 14 Schüler insgesamt 20 Flug- und Schiffsmodelle fertiggestellt.

Davon wurden elf Schiffsmodelle und zwei Freiflugmodelle nach Plan gebaut. Sieben Freiflugmodelle entstanden aus Bausätzen. Darüber hinaus baute fast jeder der 27 Schüler einen Balsawurfgleiter als Schnupperprojekt. Einige Schüler entschieden während oder nach Abschluss des Schnupperprojekts, kein weiteres Modellbauprojekt zu beginnen, andere brachten leider nicht das nötige Durchhaltevermögen auf, um ihr anschließendes Modellbauprojekt zu beenden. Auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung auf diesem Gebiet, können wir mit Fug und Recht behaupten, dass diese Erfolgsquote vergleichsweise hoch ist - vor allem unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der wesentliche Teil der Modelle im Modellbau nach Plan entstand, also mit der Fertigung der Einzelteile begann. Dies bedarf intensiver Betreuung und Motivation seitens der AG-Leitung und der Eltern. 

 

...und wie sagt eines unserer Mitglieder immer wieder?

 

"Und jeder der Schüler hat während seiner Zeit in der Arbeitsgemeinschaft etwas gelernt!"       

 

Aktuell sind 8 Schüler in der AG beschäftigt. Es befinden sich 3 Schiffsmodelle und 6 Flugmodelle in Bau. Teilweise stehen diese bereits kurz vor der Fertigstellung.

 

Zusätzlich zur AG leitet eines unserer Mitglieder einen Modellbaukurs an einer Grundschule. Dort bauen bis zu 13 Schüler an kleineren Flugmodellprojekten.

 

Wir legen damit einen wesentlichen Grundstein für die Nachwuchsförderung im Modellsport. Leider wurde seitens der Verbände bisher nur wenig getan, um diese Arbeit so zu unterstützen, dass sie auch Frucht trägt. Seitens des DAeC erfahren wir inzwischen Unterstützung in unserer Arbeit. Großes Potential besteht aber noch auf dem Gebiet der Heranführung der Schüler an den jeweiligen Modellsport. Hier könnten die Verbände durch eine Verstärkung ihrer konkreten Aktivitäten hier vor Ort sehr viel Boden gut machen. Das vorhandene Potential wird aber bisher nicht genutzt. Auf Grund der angespannten Mitgliedersituation gelingt es uns selbst nur unter erheblichen Anstrengungen der wenigen Aktiven, die Jugendarbeit in allen Bereichen aufrecht zu halten.

Um diese Situation zu verbessern, ist es nötig die aktiven Jugendförderer mit mehr Zeit auszustatten. Dieses Ziel verfolgen wir seit 2015 mit der Initiative "Modellbau bildet...!". Leider stellen sich die verantwortlichen Politiker dieser Forderung entgegen. Seitens der maßgeblichen Opositionsparteien werden unsere Forderungen zum Teil nichtmal wahrgenommen.

 

[Stand 09/2019]